Prof. Dr. med. Holger Gassner/Plastischer Gesichtschirurg (USA)

Telefon: 0941/586 50-555 Deutsch English Русский

Was ist vor einer Nasen-
operation zu beachten

Häufige Fragen vor einer Nasenoperation schließen ein: Kann ich etwas zum Erfolg meiner Nasenoperation beitragen. Gibt es Dinge, die ich beachten muß, gibt es Dinge, die ich vermeiden muß?

Sie können tatsächlich einen wichtigen Beitrag zum Erfolg Ihrer Nasenoperation leisten. Die folgenden Instruktionen gelten nur für Patienten, die von Prof. Gassner operiert werden. Diese Hinweise dürfen natürlich nur nach vorheriger Rücksprache mit Prof. Gassner Anwendung finden.

Drei Wochen vor der Operation sollten Medikamente und Substanzen gemieden werden, welche das Blut verflüssigen können. Hierzu gehören Schmerzmittel wie Aspirin®, Ibuprofen®, Diclofenac®, Voltaren®. Ebenso gehören hierzu Gingko-, Knoblauch- und Vitaminpräparate.

Da das Tragen einer Brille häufig 6 Wochen nach einer Nasenoperation gemieden werden muß, kann es hilfreich sein, wenn Sie sich Kontaktlinsen verschreiben lassen. Alternativ kann ggf. ein leichtes Brillengestell durch ein Pflaster an der Stirn fixiert werden, um den Druck auf den Nasenrücken während der Heilungsphase zu minimieren.

Ein guter Zustand der Nasenschleimhaut optimiert die Voraussetzungen für die Operation. Das Auftragen einer fettenden Hautcreme oder Salbe ins Innere der Nasenlöcher einmal täglich etwa eine Woche vor der Operation pflegt die Schleimhaut.

Deutliche Sonneneinstrahlung und Solariumbesuche können die Haut entzündlich verändern und Schwellungen hervorrufen. Daher sollten diese 10 Tage vor der Operation gemieden werden.

Nikotin vermindert die Durchblutung der Gewebe und kann die Wundheilung verzögern. Daher sollte der Konsum von Zigaretten mindestens eine Woche vor bis zwei Wochen nach der Operation gemieden werden.

Am Abend vor der Operation sollte jedes Make-Up abgetragen werden. Wenn möglich schneiden Sie sich Ihre Nasenhaare mit einer kleinen Schere mit runden Spitzen.